Versandkosten sparen durch Varianten

Sie verkaufen viele kleine Artikel über FBA und wundern sich warum Amazon für jedes Produkt erneut die Versandkosten berechnet, auch wenn nur ein Kunde mehrmals den gleichen Artikel bestellt. Dann haben wir hier einen Workaround für Sie mit welchem Sie Ihren Profit maximieren können.

Amazon berechnet für jedes Produkt einzeln die Versandkosten. Auch wenn der Kunde im gleichen Bestellprozess das Produkt mehrfach in den Warenkorb gegeben hat. Ausgenommen von dieser Regelung sind Bestellungen die direkt vom Händler verschickt werden. Doch was tun, wenn man FBA betreibt?

Schritt 1: Amazon Small and Light Programm

Dazu gibt es jetzt verschiedene Möglichkeiten. Zunächst muss man abschätzen welche Art von Produkt es ist und ob wir nicht ein weiteres Programm von Amazon nutzen können. Besonders leichte und kleine Produkte können beim Small and Light Programm angemeldet werden, wodurch zunächst die Kosten allgemein gesenkt werden. Bitte nicht mit PLUS Produkten verwechseln – hierbei handelt es sich um Produkte die zusammen mit anderen gekauft werden und einen Gesamtkaufpreis von mind. 20€ (Stand Oktober 2018) haben müssen. Beim Small und Light handelt es sich um Produkte die auch ohne Mindestbestellsumme gekauft werden können. Weitere Informationen und Bedingungen finden Sie hier: Amazon Small & Light

 

Schritt 2: Varianten nutzen

Wie der Titel bereits erahnen lässt, kann man durch Varianten die Versandkosten sparen. Da Amazon die Versandkostenberechnung pro SKU vornimmt, können wir doch einfach Varianten mit verschiedenen Stückzahlen anbieten. In der Regel haben wir mit unseren Produkten die Erfahrung gemacht, dass Kunden dann eher zum 3er Pack statt zum Einzelpaket greifen. Vor allem hat man hier nochmals den Effekt, dass wir die Produkte im 3er Pack günstiger anbieten, als wenn diese einzeln gekauft werden.

Schritt 3: Varianten Kombination nuten

Um Ihren Verkauf dann nochmals anzukurbeln empfehlen wir all unseren Kunden Varianten-Kombinationen durchzuführen. Mit anderen Worten gesagt: Haben wir ein Produkt X und ein Produkt Y welches sich lediglich in der Farbe unterscheidet, dann machen wir daraus eine Variantenwahl und innerhalb dieser nochmals die Varianten mit mehreren Produkten. Bei solchen Produkten hat man den Vorteil, dass viele Rankings erreicht werden können und man neue Produkte ohne viel Aufwand launchen kann.

 

Wir hoffen, dass Ihnen dieser Beitrag bei Ihrer Optimierung geholfen hat und würden uns über ein Feedback in den Kommentaren freuen. Ebenso können Sie uns jederzeit eine Frage in den Kommentaren stellen. Möchten Sie in Zukunft keine Insights mehr versäumen, dann tragen Sie sich in unseren kostenlosen Newsletter ein. Dort bekommen Sie eine SEO Checkliste von uns kostenlos zur Verfügung gestellt.

 

Kostenlose Amazon SEO Checkliste





Ich stimme der Speicherung der zur Bearbeitung dieser Anfrage benötigten Daten zu.

Comments
  • Hallo,
    sehr guter Beitrag aber ich wusste gar nicht, dass innerhalb einer Variante nochmal eine Variante erstellen kann so wie Du es unter Schritt 3 beschrieben hast: “Haben wir ein Produkt X und ein Produkt Y welches sich lediglich in der Farbe unterscheidet, dann machen wir daraus eine Variantenwahl und innerhalb dieser nochmals die Varianten mit mehreren Produkten.”

    Bei mir geht das nicht.

    Gruß Markus

    • Hallo,

      danke für die Frage.
      Das haben wir vielleicht etwas kompliziert beschrieben. Grundsätzlich ist es so, dass man keine Untervarianten von Varianten im Seller Central anlegen kann, sondern die Varianten nach mehr Eigenschaften teilen kann. Das heißt, dass Sie ein Listing zum Beispiel nach Farbe und Länge erstellen können. Haben Sie dort dann mehrere Auswahlmöglichkeiten, entstehen auch weitere Variantenartikel und Kombinationen. Grundsätzlich arbeiten wir immer mit Parent – Child Artikeln, da wir das Parent mit unseren Keywords befüllen können.

      Falls noch Fragen offen sind, können Sie uns gerne einen Link zum Produkt schicken und wir sehen sich das im Detail an 🙂

      Beste Grüße
      Amer – Onfidence

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.