INFO: RemissionsauftrÀge erstellen

Dieses Tutorial betrifft insbesondere alle Prime Seller auf Amazon. Hierbei handelt es sich um die Handhabung aller KunderĂŒcksendungen. In der Regel werden noch verkaufbare GegenstĂ€nde von Amazon wieder aufgenommen und fĂŒr den Verkauf angeboten, doch was ist, wenn die Produkte den Status nicht verkaufbar bekommen? Wo werden diese gelagert? Werden diese ĂŒberhaupt noch gelagert oder gleich vernichtet? Alles Fragen die wir in den nĂ€chsten Abschnitten klĂ€ren werden.

In letzter Zeit gab es vermehrt Schlagzeilen, welche behauptet hĂ€tten, dass Amazon massenweise neue Produkte vernichtet, doch warum ist das so? Wir als Amazon Agentur fĂŒhlen uns auch irgendwo verpflichtet dies etwas zu entkrĂ€ften, denn Amazon selbst ist nicht der alleinige Grund warum so viel Ware vernichtet wird.

Wie funktioniert jetzt so eine Abwicklung bei Amazon:

Der Großteil aller Produkte wird von ZwischenhĂ€ndlern verkauft bzw. es sind Brands welche nicht zu Amazon gehören. Damit möchten wir sagen, dass Sie als HĂ€ndler die Möglichkeit haben die Ware zu Ihnen zurĂŒck zu schicken. Viele verzichten darauf und lassen lieber die Produkte vernichten, da Sie zu große Angst von den RĂŒcksendekosten haben.

Wir haben es selbst testweise bei unseren Kunden ausprobiert (auch aus Österreich mit LogoiX möglich). Unsere Erkenntnis war, dass oftmals Produkte nicht mehr verkauft werden konnten, da ein Aufkleber nicht mehr vorhanden oder die Verpackung ein wenig beschĂ€digt war.

Bei enorm geringen Margen wie im Elektronikbereich, wird es womöglich schwieriger hier kosteneffizient die Ware zurĂŒck schicken zu lassen und anderweitig zu verkaufen, aber Produkte bei denen wir Margen ĂŒber 30% und mehr haben (ja diese gibt es auch auf Amazon) sollten wir doch nicht einfach vernichten. Hier appellieren wir an alle Unternehmer und hoffen, dass wir damit einen kleinen Teil aller Seller erreichen die damit ihre UmsĂ€tze aber auch Margen nochmals maximieren können.

Vor allem sprechen wir hier auch kleinere HĂ€ndler / Importeure bzw. Private Label AnfĂ€nger an, die als Verpackung meist einen Plastikbeutel haben. Hier kann es einen großen Unterschied machen, ob ich die Ware vernichte oder wieder zu Verkauf anbiete.

Die Einstellmöglichkeiten finden Sie wie folgt:

Diese Einstellungen sind in wenigen Minuten getroffen und können auch jederzeit wieder geÀndert werden. Genaue Kosten zu den Remissionen finden Sie hier.

Wie stehen Sie zu diesem Thema? Wie handhaben Sie Ihre RĂŒcksendungen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.